Über mich

Reisen und neue Welten entdecken muss nicht zwingend mit dem Zurücklegen weiter Entfernungen verbunden sein. Gerade auch in unserer unmittelbaren Umgebung offenbart sich die Welt immer wieder mit neuem Gesicht, wenn man nur bewusst hinsieht.

Der Kontakt mit unterschiedlichsten fremden Kulturen hat mich meine Heimat mit anderen Augen sehen und lieben lernen lassen: Mein Studium der Romanistik und Slawistik, mein langjähriger Aufenthalt in Spanien mit Tätigkeit in der Tourismusbranche sowie zahlreiche Reisen - privater und geschäftlicher Natur als Veranstaltungsmanagerin - führten mich in viele Länder und Kontinente, wie zum Beispiel Mexiko, Südafrika, Thailand oder die Sahara.

All die dort gesammelten Erfahrungen und nicht zuletzt die meiner Pilgerwanderung auf dem Spanischen Jakobsweg erweckten in mir den Wunsch, anderen Menschen die Augen für meine Heimat zu öffnen - für die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe und vieles mehr darüber hinaus. Das nötige Wissen dazu eignete ich mir während meiner Stadtführerausbildung und durch meine persönliche Begeisterung für die Anekdoten, Geschichten, Sagen und Mythen Münchens an. Dieses gebe ich in deutscher, englischer und spanischer Sprache weiter.

Doch im Laufe meiner Erfahrungen merkte ich auch, dass es nicht nur in der Außenwelt viele Schätze zu entdecken gibt. Jeder Mensch trägt auch in seinem Inneren zahlreiche Anlagen, um selbst mehr Glück, Freude, Leichtigkeit, Gesundheit und Erfolg in sein Leben zu bringen. Mir persönlich hat dabei die Methode der Kinesiologie sehr geholfen. Wenn ich also gerade nicht als Stadtführerin die schönsten Seiten Münchens präsentiere, biete ich als Coach und begleitende Kinesiologin Menschen, die etwas in ihrem Leben verändern wollen, Unterstützung, ihren eigenen Weg zu mehr Wohlbefinden und Glück zu finden. Bei Interesse gibt es hier weitere Informationen: www.tanja-draenert.de

 

Kontaktieren Sie mich.

Ich konzipiere mein Angebot genau nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen und eröffne Ihnen die Welt Münchens – munimondo.